Travel

Travel
TRAVEL

Lifestyle

Lifestyle
LIFESTYLE

Fashion

Fashion
FASHION

March 27, 2019

MBFW: Berlin Fashion Week H/W 2019


Bereits zum vierten Mal verschlug es mich im Januar diesen Jahrs in die Hauptstadt zum Modeevent der Saison: Der Berlin Fashion Week. Mich erwarteten wieder spannende Events, der Austausch mit Blogger Kollegen und Kolleginnen und wunderschöne Kollektionen der Designer.

Der Auftakt der Berlin Fashion Week begann für mich mit einem Get Together von Designer David Tomaszewski und Designerin Marina Hoermanseder. In familiärer Atmosphäre konnten hier geladenen Gäste die Designerkooperation der beiden Modedesigner begutachtet und diese auch erworben werden. Der direkte Austausch mit Tomaszewski und Hoermanseder führte zu einer freundlichen Atmosphäre und bei Drinks und Finger Food konnte ich mich mit Kollegen und Kolleginnen aus der Modeindustrie austauschen.


Als nächstes stand für mich das InfluencerCafé der Influencer Agentur styleranking auf dem Programm. 300 geladene Influencer, Marketingverantwortliche und Branchengrößen feierten im Bikini Berlin den großen Relaunch des ehemaligen FashionBloggerCafés. 

Neben bekannten deutschen Modelbloggern befanden sich auch viele TV-Bekanntheiten aus „Germany`s next Topmodel“ oder „Der Bachelor" unter den Gästen.


Direkt im Anschluss ging es für mich zur ersten Fashion Show des Tages in das E-Werk zu Irene Luft. Die Herbst / Winter Kollektion 2019/2020 von Irene Luft fand unter dem Motto „Dark City“ statt.

Das Besondere bei dieser Kollektion sind handgemachte Blütenapplikationen und Stickereien sowie geometrische Muster an hauptsächlich schwarzen Kleidern. Das Make-up der Laufstegmodels war ebenfalls sehr dunkel gehalten und wurde durch weiße Kontaktlinsen intensiviert. 
Die Show endete mit lobendem Applaus für die Designerin.

Da das Wetter seine Spuren auf meinen Haaren und Make-up hinterlassen hat, kam es mir gerade recht, dass man sich bei dem kommenden Event, der Instyle Lounge, stylen lassen konnte. 


In einem Studio in Berlin Mitte wurden die neusten Highlights und Trends aus Beauty, Fashion & Lifestyle präsentiert. Die Location war hochwertig und glücklicherweise zentral zu den Fashion Shows gelegen, sodass man nicht so weit umherfahren musste. Überzeugen konnte man sich vor Ort z.B. von den Produkten von Reserved, Rich&Royal, Volkswagen und Laver. 

Die Side Events und Beauty Lounges sind während der Fashion Week immer willkommene Rücksichtsorte, um dem Fashion-Wahnsinn für einen Moment zu entgehen, entspannt einen Drink zu nehmen oder das Styling auffrischen zu lassen. Highlight des Nachmittags war ein Business Talk mit Instyle Chefredakteurin Kerstin Wenig.

Die Fashion Week endete für mich mit der Fashion Show von Marc Cain und meinem persönlichen Höhepunkt der Woche. 

Unter dem Motto „Meet you at the train station“ wurden in einer urbanen Bahnhofsatmosphäre die unterschiedlichen Looks der Marc Cain Kollektionen präsentiert. Bei der Inszenierung der Fashion Show wurde das Thema Bahnhof auf moderne, abstrahierte Art und Weise aufgegriffen. Mittelpunkt des Catwalks bildete ein stilisierter Zug, aus dem die Models ausstiegen und den Laufsteg betraten. 
Die Herbst/Winter Kollektionen 2019 von Marc Cain sind geprägt von intensiven Farbstatements und Kontrasten. Gemischt werden beige-Töne mit Neon-Farben.
Neben Deutschlands Top-Influencern wie Caro Daur und Leonie Hanne, war die Front Row mit US-Schauspielerin Sarah Rafferty, Yvonne Catterfeld oder auch Hannah Herzsprung, hochkarätig besetzt. Eröffnet und beendet wurde der Laufsteg von Victoria`s Secret Model Lorena Rae.
Im Vordergrund der diesjährigen Fashion Week in Berlin standen insbesondere Neonakzente, 90er Jahres Styles und Animal Prints, wie Leoparden- oder Schlangenmuster. Aber auch pastellige Töne feiern in diesem Sommer einen Comeback.

No comments:

Post a Comment

Back to Top